Taekwon-Do Club Rastatt erhält Gütesiegel

veröffentlicht um 18.02.2021, 06:51 von Taekwondo Schule Olymp

Der Taekwon-Do Club Rastatt e.V. erhielt das Vereinszertifikat der DTU (Deutsche Taekwondo Union). Verliehen wurde das Vereinszertifikat direkt vom Bundesprüfungsreferenten der Deutschen Taekwondo Union in Form einer Urkunde.

Das DTU-Vereinszertifikat ist ein Gütesiegel, das Taekwondo-Vereinen zugesprochen wird, die sehr hohe Qualitätskriterien erfüllen und dem einzigen vom DOSB anerkannten Taekwondo-Fachverband DTU und dadurch indirekt dem Deutschen Sportbund angehören. Die Deutsche Taekwondo Union ist Mitglied in der Europäischen Taekwondo Union (ETU) und im größten Weltverband „World Taekwondo Federation“ (WTF) mit aktuell 204 Mitgliedsnationen und über 30 Millionen Mitgliedern. Das DTU-Vereins-Zertifikat ist für Taekwondo-Vereine eine Bescheinigung ihrer geprüften Professionalität nach den Richtlinien des Deutschen Sportbundes.

Um das Vereinszertifikat erhalten zu können musste die Taekwondo Schule Olymp zahlreiche Voraussetzungen erfüllen. So muss das Taekwondo Training von qualifizierten Übungsleitern, welche mindestens die Trainer C Ausbildung des DOSB (Deutscher olympischer Sportbund) erfolgreich abgeschlossen haben, geleitet werden. Im Verein müssen Schüler erfolgreich zu Meister im Taekwondo ausgebildet werden und den Schwarzgurt im Taekwondo besitzen. Ebenso muss die Taekwondo Ausbildung und die Gürtelprüfungen nach dem Regelwerk der Deutschen Taekwondo Union mit seinen hohen Qualitätsstandards erfolgen. Der Verein muss regelmäßig an Breitensportaktionen im Taekwondo teilnehmen und auch aktiv an Wettkämpfen, sowohl im Zweikampf wie im Formenbereich teilnehmen.

Dies alles garantiert eine hochwertige und qualifizierte Ausbildung und Betreuung der Taekwondo Sportler, beginnend bei den Jüngsten ab 5 Jahren bis zu den Senioren mit über 60 Jahren im Taekwon-Do Club Rastatt e.V.. Weitere Infos gibt’s auf der Webseite www.tkd-rastatt.de

Onlinetraining während des Lockdown

veröffentlicht um 30.12.2020, 18:55 von Taekwondo Schule Olymp

Auf Grund der geltenden Coronavorschriften bieten wir euch aktuell Onlinetraining über gotomeeting und Personaltraining nach Terminvereinbarung an.
Jedes Mitglied kann an allen Onlinetrainings mitmachen. Wer noch die Zugangsdaten braucht schreibt eine Email an stefan@taekwondoweb.de oder per Whattsapp an Stefan Huber.
Ebenso um einen Termin für ein Personaltraining zu vereinbaren.

Auf unserer Instagram Seite gibt es auch ein mal in der Woche ein live Onlinetraining montags bzw. mittwochs. Schaut dazu auf unseren Instagram Kanal.

geänderte Trainingszeiten Taekwondo ab Montag den 26.10.2020

veröffentlicht um 21.10.2020, 15:58 von Taekwondo Schule Olymp

ab Montag den 26.10.2020 haben wir für die Abteilung Taekwondo

 

geänderte Trainingszeiten und Gruppen. Auf Grund der erhöhten

 

Corona-Infektionszahlen müssen wir die Gruppen verkleinern.

 

Nachstehende Trainingszeiten gelten ab dem 26.10.2020;

 

Montag              17.00 - 18.00 Uhr Kinder / Jugend I - Taekwondo

 

                            18.15 - 19.15 Uhr Kinder / Jugend II - Taekwondo

 

                            19.30 - 21.00 Uhr Jugend / Erwachsene - Taekwondo

 

Donnerstag       17.00 - 18.00 Uhr Kinder / Jugend I - Taekwondo

 

                            18.15 - 19.15 Uhr Kinder / Jugend II - Taekwondo

 

                            19.30 - 21.00 Uhr Jugend / Erwachsene - Taekwondo

 

Samstag             10.00 - 11.30 Uhr Kinder / Jugend

Trainingszeiten ab Montag den 14.09.20

veröffentlicht um 16.09.2020, 05:45 von Taekwondo Schule Olymp   [ aktualisiert 16.09.2020, 08:13 von Taekwondo Club Rastatt e.V. ]

Montag  

17.15 - 18.45  TKD Kinder/Jugend  
19.00 - 20.30  TKD Jugend/Erwachsene 

Dienstag 

18.00 - 19.00 Kickboxen alle 
eine zweite Einheit ab 19.00 mit Martin Kilgus bei ausreichender Trainingsteilnahme 

20.00 - 21.30 Kung-Fu & Combat 

Mittwoch  
20.00 - 21.30 Kung-Fu & Combat 

Donnerstag 
17.15 - 18.45 TKD Kinder/Jugend  

19.00 - 20.30 TKD Jugend/Erwachsene 

Freitag 
18.00 - 19.00 Kickboxen alle 

Samstag
10.00 - 11.30 TKD Kinder/Jugend

Sommertrainingsplan 03.08. bis einschl. 13.09.2020

veröffentlicht um 06.08.2020, 05:32 von stefan Huber

Trainingszeiten 03.08. bis einschl. 13.09.2020;

Die. 18.30 . 19.30 Kickboxen

Do. 17.30 - 18.45 Taekwondo Kinder / Jugend

Do. 19.00 - 20.30 Taekwondo Jugend / Erwachsene

Kung Fu nach Info Trainer

" alle anderen Trainingseinheiten entfallen "

Neue Trainingszeiten ab 20. Juli 2020

veröffentlicht um 24.07.2020, 13:57 von stefan Huber   [ aktualisiert: 24.07.2020, 13:58 ]

Neue Trainingszeiten ab 20. Juli 2020

 

Mo. 17.15 - 18.45 TKD Kinder/Jugend      19.00 - 20.30 TKD Jugend/Erwachsene

 

Die. 18.30 - 19.30 KB alle                 20.00 - 21.30 Kung Fu & Combat

 

Mi. 20.00 - 21.30 Kung Fu & Combat

 

Do. 17.15 - 18.45 TKD Kinder/Jugend      19.00 - 20.30 TKD Jugend/Erwachsene

 

Fr. 18.30 - 19.30 KB alle

 

Sa. 10.00 - 11.30 TKD Kinder/Jugend

Onlinetraining während Corona

veröffentlicht um 01.05.2020, 15:34 von stefan Huber

Während der Coronazeit bieten wir euch Onlinetraining an. Infos unter https://www.sicherundstark.net/videos
Ebenso gibts auf dem Youtubekanal https://www.youtube.com/channel/UCzbp7CLgU6-Q5OMtIAXmunQ  Trainingsvideos für zu Hause.

Aktuelle Infos bzgl. Coronavirus

veröffentlicht um 23.03.2020, 08:03 von Taekwondo Club Rastatt e.V.   [ aktualisiert: 23.03.2020, 08:04 ]

Aktuelle Informationen zur Coronapandemie vom Badischen Sportbund und der Landesregierung sind hier zu finden.  

  
mit sportlichen Grüßen
und bleibt fit
  
Johann

Erfolgreicher Offenburg Cup

veröffentlicht um 15.02.2020, 10:50 von stefan Huber   [ aktualisiert: 15.02.2020, 10:51 ]

Mit einer kleinen Auswahl von 6 Kämpfern startete das Kampfsportteam Bühl-Rastatt beim Offenburg Cup.

Luka Radic, Ilija Radic, Enrica Graf und Lias Karp traten in den Disziplinen Pointfighting oder Leichtkontakt an.

Als erstes kämpfte Ilija Radic bei den Kids -12 Jahren und -130cm. Seine Klasse war mit 6 Teilnehmern gut besetzt. Etwas nervös und verhalten startete er in die Vorrunde, setzte die Anweisungen vom Coach Jenny Dahlsrtöm aber gut um und entschied den Vorkampf für sich. Auch das Halbfinale ließ er sich nicht nehmen. Mit schnellen Fuß- und Handkombinationen sicherte er sich seine Punkte und gewann mit 7:2 Punkten. Im Finale traf er auf einen Gegner, welcher schnelle und starke Kicks Ilija entgegen brachte. Taktisch klug nutzte er aber die Lücken des Gegners und holte sich den Titel.

 

Nun war Lias Karp im Leichtkontakt bei den Kids -12 Jahre und -130cm dran. Auch er hatte eine gut besetzte Klasse mit 5 Kindern erwischt. Lias kämpfte sich ohne weitere Probleme und mit einer Aufgabe des Gegners ins Halbfinale. Auch hier konnte ihn sein Gegner nicht stoppen und hatte keine Antwort auf Lias Kombinationen. Eingeleitet mit einem Kick setzte Lias mit schnellen Faustkombinationen seinen Gegner unter Druck. Er gewann das Halbfinale mit 3:0 Kampfrichterstimmen. Im Finale wartete ein etwas schwerer Gegner auf ihn. Unbeeindruckt startete Lias in den Kampf. Beide Kämpfer auf Augenhöhe sollte sich das Finale durch eine extra Runde entscheiden. Hier gab Lias nochmal alles. In den letzten 20 Sekunden konnte er sich nochmal deutlich von seinem Gegner abheben, was ihm schließlich auch den Sieg einbrachte.

 

Nun war Luka Radic im Pointfighting und Leichtkontakt in der Klasse -50kg Jugend an der Reihe. Er musste im Pointfighting gegen einen größeren und schwereren Gegner kämpfen, da beide niemanden in ihrer Gewichtsklasse hatte. Luka begann den Kampf mit vielen Kicks. Die Punkte wechselten hin und her. Durch einige Unachtsamkeit kurz vor Ende der Runde kassierte er einige Treffer und   musste er sich mit 8:5 Punkten geschlagen geben.

Im Leichtkontakt musste er im Modus „ Jeder gegen Jeden“ kämpfen. Hier konnte er den ersten Kampf deutlich überlegen gewinnen. Mit tarken Sidekicks hielt er seinen Gegner auf Distanz und kombinierte die Beintechniken mit Faustschlägen. Mit der vielen Bewegung und den schnellen Techniken kam sein Gegner so gar nicht zurecht und Luka gewann den Kampf. Im Finale musste Luka sein Können nochmal unter Beweis stellen. Mit nicht mehr aufhörenden Boxtechniken versuchte sein Gegner ihn unter Druck zu setzten, kam mit den schnellen Bewegungen von Luka aber auch nicht mit, sodass Luka am Ende den 1. Platz belegte.

 

Als letztes war Enrica bei der weiblichen Jugend  in der Klasse -45kg Pointfighting an der Reihe. Mit ihren langen Beinen und schnellen Fausttechniken konnte sie ohne Probleme ins Finale einziehen. Ihre Gegnerin dort machte ihr es nicht ganz so einfach. Sie bewegte sich viel und schnell. Enrica konnte sie aber mit Geduld gut im Schach halten. Mit angetäuschten Kicks und darauffolgenden Fausttechniken holte sie sich die notwendigen Punkte und holte sich als letzte Kämpferin ebenfalls den 1. Platz.

 

Bei den Erwachsenen startet Fereydun Hosseini in der Klasse Leichtkontakt -75kg. Für ihn war es das erste Turnier überhaupt. Zu Beginn war er etwas nervös und unkontrolliert. Er konnte sich aber schnell in die Kämpfe einfinden und punktete immer wieder mit schnellen Kicks und zahlreichen Boxtechniken. Schließlich stand er im Finale seiner Klasse. Hier hatte er einen ebenbürtigen Gegner. Nach der regulären Kampfzeit stand es unentschieden. In der Verlängerung konnte Fereydun mehr Treffer erzielen und gewann am Ende verdient.

Kampfsportteam Bühl-Rastatt

Taekwondo Pokalturnier Bretten

veröffentlicht um 05.11.2019, 21:23 von stefan Huber

Das jährlich in Bretten stattfindende Pokalturnier stand am 19.10.19 auf dem Terminplan der Taekwondo-Kämpfer aus Bühl und Rastatt. Unter der Leitung von Großmeister Kwak Kum Sik, 9. DAN Taekwondo, waren unter den mit 250 Teilnehmern gut besetzten Turnier auch 15 Sportler aus dem Team Bühl/Rastatt gemeldet. Ilja Radic musste als Jüngster zuerst auf die Matte. In der vollgepackten Klasse (Minis LK 2 m. / -24kg) erwischte er einen sehr guten Start. Bereits die Vorrunden hinter sich gelassen, konnte er auch das Halbfinale taktisch klug mit 3:2 für sich entscheiden. Nur im Finale musste er sich einem größeren Konkurrenten mit 3:5 geschlagen geben. Somit der erste Podestplatz für das Kampfsportteam. Als nächster war Jean Schneid (Minis LK 2 m. / +30kg) an der Reihe. Auch er gewann alle Kämpfe bis ins Finale. Allerdings musste er sich auch im Finale geschlagen geben und mit Platz zwei begnügen. Alex Schönhoff (Minis LK 1 m. / +40kg) zeigte bis ins Halbfinale schöne Kämpfe und starken Willen. Hier unterlag er nach spannendem Kampf mit 4:6 Punkten, was Platz drei bedeutete. Kevin Hatzenbühler (Minis LK 1 m. / +35kg) zeigte seine Überlegenheit bis ins Halbfinale, wo er mit technischem KO siegte. Im packenden Finale unterlag er leider knapp und somit Rang zwei. Für Bruder Edwin lief es leider nicht so gut, er musste sich gegen einen Altbekannten Gegner im Halbfinale geschlagen geben und mit Rang drei begnügen. Auch für Nick Gretz lief es an diesem Turniertag nicht so wie gewohnt. Er wurde mit Luka Radic in eine sehr große Gruppe (Schüler LK 1 m. / -50kg) gesetzt. Bereits in der Vorrunde musste Nick das Turnier mit einer 7:12 Niederlage beenden. Besser lief es für den Teamkollegen Luka Radic. Er zeigte sein Leistungspotenzial und gewann alle vier Kämpfe bis ins Finale. Auch hier ließ er sich den mehr als verdienten Titel nicht mehr nehmen. Nun waren die Mädchen an der Reihe. Enrica Graf startete bei den Schülerinnen LK 2 w. / -42kg. Sie zeigte in den Vorkämpfen sehr schöne und schnelle Techniken, die ihr den Finaleinzug sicherten. Hier entwickelte sich das wohl spannendste Duell des Tages, welches schließlich mit "Golden Point“ (der nächste Punkt entscheidet) endete, den aber leider ihre Gegnerin erzielte. Leonie May startete bei der weiblichen Jugend LK 2 -49 kg. Bei ihrer ersten Turnierteilnahme zeigte sie Kämpferherz, welches mit einem Finaleinzug belohnt wurde. Im Finale musste sich Leonie nach toller Leistung leider knapp mit 8:9 Punkten geschlagen geben. Unser neues Teammitglied Alexsandra Kurleto (LK 1 w. Jugend / +65 kg) konnte ihre Klasse behaupten und auch das Finale deutlich mit 9:5 Punkten fürs sich entscheiden. Lukas Deck war der nächste Rastatter Kämpfer (Jugend männlich LK 1 -72kg). Auch er setzte sich in seiner Klasse durch und gewann alle seine Kämpfe deutlich. Bei den Erwachsenen (- 58 kg) musste als erster Kämpfer Markus Deißler an den Start, wo er sich leider im Finale seinem Gegner geschlagen geben musste. Jenny Dahlström konnte sich ebenfalls bis ins Finale der Damen (+ 65kg) vorkämpfen. Ihre klare Überlegenheit spiegelte sich mit einem 11 : 1 Finalsieg durch technischen KO. Anschließend war Johann Hatzenbühler bei den Herren Ü35 an der Reihe. Er besiegte seine Gegner in den Vorkämpfen und im Halbfinale jeweils mit technischem KO. In einem spannenden Finale, in dem nicht alles regelkonform ablief und die Kampfrichter viel zu viele deutliche Treffer für Johann übersahen, musste er sich knapp mit 8:9 Kampfrichterstimmen geschlagen geben. Als letzter vom Kampfsportteam Bühl-Rastatt startete Mario May in der Klasse Ü45. Im Finale führte Mario recht schnell mit 2 : 0, bevor er seinen Gegner mit einem gezielten Yop-Chagi (Sidekick) zur Aufgabe zwang und sich so Platz eins sicherte. Die Coaches Markus Deissler, Johann Hatzenbühler, Mario May und Jenny Dahlström zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und konnten auch entsprechende Rückschlüsse ziehen, wo im Training nachgelegt werden muss.

1-10 of 99