Home‎ > ‎Beiträge‎ > ‎

5 x Platz 1 bei den Blackforest Open

veröffentlicht um 15.05.2018, 02:57 von stefan Huber

Erfolgreich zeigten sich die Wettkämpfer des Kampfsportteam Bühl-Rastatt auf dem Pokalturnier Blackforest Open welche dieses Jahr in Bad Wildbad stattfand. Insgesamt erkämpften sich die Rastatter und Bühler Kämpfer fünf erste Plätze, sechs zweite Plätze und einen dritten Platz. Melike Yeter konnte sogar noch den Grandchampion Titel bei den Damen gewinnen. Die Gewinner aller Gewichtsklassen kämpfen hierbei noch einmal gegeneinander und den Besten zu ermitteln.

Auf der Meisterschaft wurde im Kickboxen in den Disziplinen Pointfighting und Leichtkontakt gekämpft. Für das Kampfsportteam Bühl-Rastatt starteten 11 Kämpferinnen und Kämpfer aus Rastatt und Bühl im Pointfighting und Leichtkontakt Wettkampf.

Die Kinder unter zwölf Jahre starten alle in den Newcomerklassen, da es für die meisten auch das erste Turnier war. Max Lorenz, Lorik Mehmeti und Emilian Lorenz mussten sich alle schon in den Vorrunden geschlagen geben. Besser lief es für Labinot Stublla der in der Klasse über 150cm Größe alle Kämpfe bis ins Finale klar gewinnen konnte. Im Finale lieferte er sich ein spannendes Duell mit seinem Gegner. Zu Beginn führte er noch nach Punkten musste sich aber am Ende dann doch knapp geschlagen geben und wurde zweiter. Melina Lorenz als jüngste im Team kämpfte sich auch mutig bis ins Finale vor, musste sich aber auf ihrem ersten Turnier am Ende doch mit dem zweiten Platz zufrieden geben. In der Newcomerklasse im Pointfighting bis 70kg kam es zu einem Vereinsinternen Finale als Marc Bauer Sandoval und Christian Durst aufeinandertrafen. Marc war deutlich konzentrierter und konnte am Ende klar gewinnen. Christian Durst trat anschließend noch im Leichtkontakt bis 70kg an und musste sich in der Klasse auch mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Jenny Dahlström trat gleich in drei Klassen an. Im Pointfighting bis 65kg sowie über 65kg und im Leichtkontakt über 65kg. Sie konnte sich zwar in allen Klassen jeweils bis ins Finale vorkämpfen musste sich aber überall mit dem zweiten Platz begnügen. Halil Mercan konnte überlegen die Jugendklasse bis 65kg im Pointfighting gewinnen. Anja Borrosch dominierte die Damenklasse im Pointfighting bis 60kg und wurde verdient erste. Melike Yeter wollte ihr in nichts nachstehen und deklassierte ihre Gegnerinnen in der Damenklasse über 65kg. Bei den Veteranen über 80kg stand Stefan Huber am Ende auch ganz oben auf dem Treppchen und holte sich den Sieg.

Am Ende gab es noch in allen Disziplinen einen Grandchampiontitel, der sogar mit einem Preisgeld belohnt wurde, zu gewinnen. Dabei durften alle Gewinner der verschiedenen Gewichtsklassen noch einmal gegeneinander antreten um den Besten zu ermitteln. Bei den Damen im Poinfighting konnte sich am Ende Melike Yeter gegen alle Gegnerinnen durchsetzen und Titel und das Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Comments