Home‎ > ‎Beiträge‎ > ‎

Brettener Taekwondo Pokal Turnier

veröffentlicht um 06.11.2016, 10:13 von stefan Huber

Erfolgreich zeigten sich acht Taekwondosportler vom Taekwondo Club Rastatt beim zum 21. Mal stattfindenden Brettener Pokalturnier im Leichtkontakt Taekwondo. Insgesamt erkämpften sich die Taekwondokämpfer mit starken Leistungen sechs erste einen zweiten und drei dritte Plätze.

Sören Meineke zeigte eine sehr gute Leistung. Im Halbfinale machte er es noch spannend und gewann mit einem Punkt Vorsprung. Im Finale gab er dann richtig Gas und gewann durch technisches K.O.  Helen Eriksson, die in der Jugendschwarzgurtklasse bis 57kg antrat, hatte mit drei Gegnerinnen aus Remchingen eine anspruchsvolle Klasse erwischt. Mit schnellen Sidekicks und Fäusten konnte sie aber alle Kämpfe bis ins Finale dominieren. Ihrer Favoritenrolle wurde sie mehr als gerecht. Sie ließ sie nichts mehr anbrennen und holte sich den ersten Platz mit fast 10 Punkten Vorsprung. Marko Radic trat bei den Senioren in der Farbgurtklasse über 83kg an den Start. Im Finale traf er auf einen ebenbürtigen Gegner und musste sich am Ende geschlagen geben, so dass es nur für den 2. Platz reichte. Markus Deißler kämpfte in der Scharzgurtklasse bis 70kg. Im Halbfinale traf er auf einen starken Kämpfer aus Karlsruhe. Trotz blitzschnellen und tollen Techniken musste er sich am Ende mit 3 zu 6 Punkten geschlagen geben und erreichte den dritten Platz. Sven Disterhoft konnte sich bei den Kids seine Vorkämpfe teilweise noch  mit technischem K.O. gewinnen, musste sich im Halbfinale dann aber knapp geschlagen geben und wurde Dritter. Für Martin Klein, Luca Radic und Nick Gretz war dieses Mal leider schon in der Vorrunde Endstation. Als Kampfsportteam Bühl-Rastatt, zusammen mit der TKD Schule Olymp reichte es leider nicht aufs Treppchen. Hier reichte es dies Mal nur auf Platz 5. Auch Betreuer Kemal Kücükal zeigte sich zufrieden mit der Leistung, hofft aber auf  den nächsten Turnieren auf ein besseres Mannschaftsergebnis.

Comments