Home‎ > ‎Berichte/News‎ > ‎

Erfolgreicher Offenburg Cup

veröffentlicht um 15.02.2020, 10:50 von stefan Huber   [ aktualisiert: 15.02.2020, 10:51 ]

Mit einer kleinen Auswahl von 6 Kämpfern startete das Kampfsportteam Bühl-Rastatt beim Offenburg Cup.

Luka Radic, Ilija Radic, Enrica Graf und Lias Karp traten in den Disziplinen Pointfighting oder Leichtkontakt an.

Als erstes kämpfte Ilija Radic bei den Kids -12 Jahren und -130cm. Seine Klasse war mit 6 Teilnehmern gut besetzt. Etwas nervös und verhalten startete er in die Vorrunde, setzte die Anweisungen vom Coach Jenny Dahlsrtöm aber gut um und entschied den Vorkampf für sich. Auch das Halbfinale ließ er sich nicht nehmen. Mit schnellen Fuß- und Handkombinationen sicherte er sich seine Punkte und gewann mit 7:2 Punkten. Im Finale traf er auf einen Gegner, welcher schnelle und starke Kicks Ilija entgegen brachte. Taktisch klug nutzte er aber die Lücken des Gegners und holte sich den Titel.

 

Nun war Lias Karp im Leichtkontakt bei den Kids -12 Jahre und -130cm dran. Auch er hatte eine gut besetzte Klasse mit 5 Kindern erwischt. Lias kämpfte sich ohne weitere Probleme und mit einer Aufgabe des Gegners ins Halbfinale. Auch hier konnte ihn sein Gegner nicht stoppen und hatte keine Antwort auf Lias Kombinationen. Eingeleitet mit einem Kick setzte Lias mit schnellen Faustkombinationen seinen Gegner unter Druck. Er gewann das Halbfinale mit 3:0 Kampfrichterstimmen. Im Finale wartete ein etwas schwerer Gegner auf ihn. Unbeeindruckt startete Lias in den Kampf. Beide Kämpfer auf Augenhöhe sollte sich das Finale durch eine extra Runde entscheiden. Hier gab Lias nochmal alles. In den letzten 20 Sekunden konnte er sich nochmal deutlich von seinem Gegner abheben, was ihm schließlich auch den Sieg einbrachte.

 

Nun war Luka Radic im Pointfighting und Leichtkontakt in der Klasse -50kg Jugend an der Reihe. Er musste im Pointfighting gegen einen größeren und schwereren Gegner kämpfen, da beide niemanden in ihrer Gewichtsklasse hatte. Luka begann den Kampf mit vielen Kicks. Die Punkte wechselten hin und her. Durch einige Unachtsamkeit kurz vor Ende der Runde kassierte er einige Treffer und   musste er sich mit 8:5 Punkten geschlagen geben.

Im Leichtkontakt musste er im Modus „ Jeder gegen Jeden“ kämpfen. Hier konnte er den ersten Kampf deutlich überlegen gewinnen. Mit tarken Sidekicks hielt er seinen Gegner auf Distanz und kombinierte die Beintechniken mit Faustschlägen. Mit der vielen Bewegung und den schnellen Techniken kam sein Gegner so gar nicht zurecht und Luka gewann den Kampf. Im Finale musste Luka sein Können nochmal unter Beweis stellen. Mit nicht mehr aufhörenden Boxtechniken versuchte sein Gegner ihn unter Druck zu setzten, kam mit den schnellen Bewegungen von Luka aber auch nicht mit, sodass Luka am Ende den 1. Platz belegte.

 

Als letztes war Enrica bei der weiblichen Jugend  in der Klasse -45kg Pointfighting an der Reihe. Mit ihren langen Beinen und schnellen Fausttechniken konnte sie ohne Probleme ins Finale einziehen. Ihre Gegnerin dort machte ihr es nicht ganz so einfach. Sie bewegte sich viel und schnell. Enrica konnte sie aber mit Geduld gut im Schach halten. Mit angetäuschten Kicks und darauffolgenden Fausttechniken holte sie sich die notwendigen Punkte und holte sich als letzte Kämpferin ebenfalls den 1. Platz.

 

Bei den Erwachsenen startet Fereydun Hosseini in der Klasse Leichtkontakt -75kg. Für ihn war es das erste Turnier überhaupt. Zu Beginn war er etwas nervös und unkontrolliert. Er konnte sich aber schnell in die Kämpfe einfinden und punktete immer wieder mit schnellen Kicks und zahlreichen Boxtechniken. Schließlich stand er im Finale seiner Klasse. Hier hatte er einen ebenbürtigen Gegner. Nach der regulären Kampfzeit stand es unentschieden. In der Verlängerung konnte Fereydun mehr Treffer erzielen und gewann am Ende verdient.

Kampfsportteam Bühl-Rastatt
Comments